Brigit Obrist van Eeuwijk

Prof. Dr. Brigit Obrist van Eeuwijk


Titularprofessorin (Abteilung Obrist)

Büro

Ethnologisches Seminar
Münsterplatz 19
4051 Basel
Schweiz


Curriculum Vitae

Brigit Obrist ist Titularprofessorin für Ethnologie am Ethnologischen Seminar der Universität Basel (seit 2007). Sie unterrichtet eine breite Auswahl an Themen in ihren Lehrveranstaltungen und ist eine führende Expertin in der Medizinethnologie.

Seit 1998 ist sie auch als Senior Scientist am Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut (assoziiert mit der Universität Basel) tätig und leitet die interdisziplinäre Medical Anthropology Research Group (MARG) mit Post-Doc- und PhD-Projekten in Deutschland, der Schweiz, Ost- und Westafrika in den Bereichen Malaria, städtische Gesundheit, sexuelle und reproduktive Gesundheit, Altern und Gesundheit sowie Medien und Gesundheit.

Seit 1980 betreibt Brigit Obrist Grundlagenforschung in Papua-Neuguinea, der Schweiz, Indonesien und Tansania und leitete verschiedene angewandte Projekte wie "Gesundsein in der Migration" (Bundesamt für Gesundheit) und "Soziale Vulnerabilität und Resilienz" (NCCR Nord-Süd- Forschungspartnerschaften zur Abschwächung von Syndromen des globalen Wandels). Als technische Beraterin leitete sie die sozialwissenschaftliche Komponente verschiedener Public-Health-Projekte, darunter KINET (Schweizer Entwicklungsgesellschaft) und ACCESS (Novartis Stiftung für nachhaltige Entwicklung).

Sie ist Mitglied in Redaktionen verschiedener internationaler Fachzeitschriften wie Medical Anthropology, Anthropology & Medicine sowie Anthropologie et Santé.

Brigit Obrist studierte Ethnologie, Soziologie und Europäische Ethnologie an der Universität Basel (lic.phil. 1982). Sie promovierte 1990 an der Universität Basel auf der Basis von Feldforschungen zu Konzeptualisierungen von (Mangel-)Ernährung bei Kindern in Papua-Neuguinea. Ihre Habilitation (2001) an der Universität Basel beschäftigte sich mit Gesundheitskonflikten in einem Stadtviertel von Dar es Salaam, Tansania.