Seit der Gründung des Ethnologischen Seminars im Jahre 1963 konzentriert sich die Forschung auf spezifische Kernthemen. Historisch bedingt beinhalten diese die systematische Auseinandersetzung mit der materiellen Kultur nicht-europäischer Gesellschaften, häufig in Zusammenarbeit mit dem Museum der Kulturen, Basel.
In jüngerer Zeit konzentriert sich die ethnographische Forschung am Ethnologischen Seminar auf zeitgenössische gesellschaftliche Wandlungsprozesse auf der Welt, sowie die theoretische und methodologische Transformation der Sozialanthropologie selber. Die Forschungsprojekte sind überwiegend interdisziplinär ausgerichtet und werden in enger Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen im Norden und Süden durchgeführt.


Contact